Willkommen auf der Website der Gemeinde Laupersdorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Geschichte

vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Grafen, Freiherren und Landvögte

 

Laupersdorf, vorerst unter der Staatshoheit der fränkischen Könige stehend, kam um die Wende vom 9. Zum 10.Jahrhundert unter die Herrschaft der Könige von Hochburgund. Nach deren Aussterben im Jahre 1032 folgte die Herrschaft der deutschen Könige, wobei an ihrer Stelle Grafen und andere einheimische Adelige die hoheitlichen Rechte ausübten. Oft waren dies auch Familien, die in der betreffenden Gegend über einen ansehnlichen Grundbesitz verfügten, im Thal vor allem die Freiherren und Grafen von Bechburg und von Falkenstein. Diese Rechte wurden zur Hauptsache in den Jahren 1402 bis 1437 in mehreren Käufen von der Stadt Solothurn erworben. Laupersdorf ist dadurch seit dem 14.Jahrhundert in den sich entwickelnden solothurnischen Stadt-Staat hineingewachsen. Das Dorf wurde der Vogtei Falkenstein unterstellt und gehörte fortan zum Gericht Matzendorf.

zur Übersicht

  • PDF
  • Druck Version